Das Theater Vorpommern erhalten

„Theater muss sein“, hieß es bei uns Zuhause schon als ich noch ein kleines Kind war. Ich bin in einem Bundesland aufgewachsen, bei dessen Nennung einem vermutlich nicht zuerst die Kultur in den Sinn kommt, sondern ihr Gegenteil: Mecklenburg-Vorpommern. Dennoch hieß es: „Theater muss sein!“ – Mein Vater besprach als Kritiker…

Analoge Langeweile

// Klassenbuch nach dem Roman von John von Düffel // Falls Sie kein digital native sind und erfahren wollen, wie es sich anfühlt, die „digitale Adoleszenz“ zu durchleben, bietet Ihnen das Deutsche Theater Berlin in Kristo Šagors Inszenierung des Romans Klassenbuch von John von Düffel dazu eine eindrucksvolle Gelegenheit. Wortgewandt hat von…

Wider die Geschichten

// Meteorit von und mit Anna Schimrigk // Elektra hat es satt, immer wieder dieselbe Geschichte zu erzählen, die Geschichte ihrer Familie, die eine blutige und untrennbar mit ihr verbunden ist. – Ihre Mutter hat ihren Vater ermordet, woraufhin Elektra mit ihrem Bruder die Mutter hinrichtete. Ihre Geschichte von Hass, Liebe und Trauer…

Blasphemie oder Kulturvermittlung?

// The Who And The What von Ayad Akhtar // Mit The Who And The What ist in einer Inszenierung von Bettina Rehm das jüngste Stück des Pulitzer-Preisträgers Ayad Akhtar auf der Vaganten Bühne zu sehen. Entlang einer spannenden Familiengeschichte versucht sich das Ensemble darin an einer humorvollen Auseinandersetzung mit den Beziehungen…

Zwischen Sandkasten und Straßenstrich

// Tigermilch von Stefanie de Velasco // Es ist Sommer und die Ferien haben gerade begonnen. Die Freundinnen Nini und Jameelah aus einer Berliner Hochhaussiedlung schmieden Pläne für diesen scheinbar endlosen Ozean aus Zeit. Schnell wird klar, welcher Wunsch keinen Aufschub mehr duldet: die Entjungferung. In ihrem Roman Tigermilch hat Stefanie de…

„Wenn die Liebe genügte, wäre alles anders.“

// Caligula von Albert Camus // „Liebe ist Nichts“, klagt der römische Kaiser Caligula nach dem Tod seiner Geliebten Drusilla. Auch seine Liebe vermochte sie nicht am Leben zu erhalten. Zugleich wird ihm bewusst: „Die Menschen sterben und sind nicht glücklich.“ Diese Erkenntnis und der unüberwindbare Schmerz über seinen Verlust führen ihn…

Von Links auf Rechts

// Rückkehr nach Reims nach Didier Eribon // Mit Rückkehr nach Reims, einer Art Live-Dokumentarfilm, wagt Thomas Ostermeier an der Schaubühne Berlin einen ästhetisch wie dramaturgisch reizvollen Versuch, der so lange glückt, wie der Regisseur nicht versucht, daraus ein Theaterstück zu machen. Die Premiere fand am 24. September 2017 statt. Ein Tonstudio…

Lass dich (nicht) verführen

// Amerika nach dem Roman von Franz Kafka // „Als der sechzehnjährige Karl Roßmann, der von seinen armen Eltern nach Amerika geschickt worden war, weil ihn ein Dienstmädchen verführt und ein Kind von ihm bekommen hatte, in dem schon langsam gewordenen Schiff in den Hafen von New York einfuhr, erblickte er die…

Grenzen, Mauern und Zäune

// Between the Lines. Briefe aus Bissau // Wenn sich im Bühnenbild von Between the Lines. Briefe aus Bissau Reihen weißer Schnüre mit der Projektion von Filmaufnahmen aus Guinea-Bissau vor und zurück, auseinander und zusammen schieben, dann nimmt der Zuschauer dabei auch eine Verschiebung und ein Verschwimmen von hier und dort, Afrika…

Siehst du den Himmel?

// Zeppelin frei nach Texten von Ödön von Horváth // Woran denken Sie beim Wort Zeppelin? – Demnächst werden Sie dabei an Ödön von Horváth denken. Vorausgesetzt, Sie kennen Horváths Texte. Wenn nicht, werden Sie an menschliche Puppen denken, die an einem Zeppelin aus Stahlrohren ein Luftballett im Blauen zu der sphärischen Musik…